Was Sie über Depression wissen müssen

Fokus Bewegung

Die Bandbreite von depressiven Erkrankungen ist gross. Sie gehören neben den Angststörungen zu den häufigsten psychischen Erkrankungen. Circa jede 5. Frau und jeder 7. Mann ist davon betroffen. Depressionen erfassen den

ganzen Menschen, sein psychisches Erleben, sein Verhalten bis hin zu körperlichen Symptomen. Sie sind schwierig zu verstehen und werden wohl darum oft missverstanden und stigmatisiert. Die Folgen sind oft grosses Leiden, Ausgeschlossenheit und gar wirtschaftliche Nachteile.

 

Psy-Talk ist eine Informationsveranstaltung über

Depression und lädt dazu ein, sich während drei Vorträgen über Depression zu informieren. Ein Schwerpunkt wird, neben dem eindrücklichen Erlebnisbericht von Ruedi Josuran zur Stigmatisierung von Depressionen, das Thema Bewegung sein. Denn Bewegung und Sport sind nicht nur für unseren Körper wichtig, sondern auch für die psychische Gesundheit.

 

Mit Psy-Cycle wollen wir gerade dieses Thema aufgreifen

und auf Stigmatisierung, Depression und die Wichtigkeit der Bewegung zur Verbesserung und Aufrechterhaltung der psychischen Gesundheit aufmerksam machen. Psy-Cycle ist ein Event im Rahmen des slowUps Zürich und soll auch die Gelegenheit für einen informellen Austausch zwischen Betroffenen, Nichtbetroffenen, Angehörigen und Fachpersonen geben.



Bewegung hat viele Vorteile

Das Velofahren, insbesondere in der Natur, macht nicht nur Spass: Es kann bei der Verbesserung von verschiedenen psychischen Erkrankungen helfen oder diese präventiv vermeiden. Psy-Cycle möchte neben dem aktiven Austausch untereinander auch ein Event sein, der in guter Erinnerung bleibt und hilft, eine positive Auswirkung auf das allgemeine Wohlbefinden zu erzeugen.

 

Psy-Talk und Psy-Cycle werden gemeinsam von EQUILIBRIUM, dem Netzwerk Psychische Gesundheit Schweiz und der Schweizerischen Gesellschaft für Angst und Depression (SGAD) realisiert.